Unsere Partnerschaft mit dem Konservatorium des Küstengebiets

Warum das Konservatorium des Küstengebiets?

Warum das Konservatorium des Küstengebiets?

Ein Auftrag zur Erhaltung des Naturerbes

Was ist das Konservatorium des Küstengebiets?
Eine nationale öffentliche Einrichtung, welche durch das Gesetz vom 10. Juli 1975 gegründet wurde.
In Zusammenarbeit mit den Gebietskörperschaften schützt es die Naturgebiete in Küsten- oder
Seengebieten, die von biologischem und landschaftlichem Interesse sind. Bis 2050 besteht das
Hauptziel darin, die Übergabe des Naturerbes an künftige Generationen zu garantieren.
Das Konservatorium ist auch ein Team von 160 begeisterten Mitarbeitern.

Einige treffende Worte des Schriftstellers Erik Orsenna über den Auftrag des
Konservatoriums des Küstengebiets:

„[…] Es war einmal ein langes, sehr langes Ufer, eines der längsten Ufer der Welt:
die französische Küste. Es war einmal die Menschheit, die gerne Wasser vor ihren Augen
hatte. Es war einmal die Menschheit, die gerne alles an sich riss, was sie sah. Kurz gesagt,
es war einmal das wilde Wasser, das niemand ansehen konnte, ausser denjenigen,
die die nötigen Mittel hatten, sich einen Aussichtspunkt zu leisten. 

So entstand vor dreissig Jahren eine schöne und einfache Idee. Wir kaufen mit öffentlichen
Geldern, d. h. mit Geld, das allen gehört, Gebiete, um dort Fenster zu installieren.
Alle möglichen Fenster, die meisten davon unsichtbar, die die besondere Eigenheit haben,
sich zum Wasser zu öffnen. Das ist unser beliebtes Konservatorium des Küstengebiets:
ein Palast für das Volk, der nur aus Fenstern besteht. […]“

Zitat von Erik Orsenna, Auszug aus dem Vorwort des Buches Le Tiers Sauvage von Eric Fottorino.

Ein biologischer und ästhetischer Schatz mit einer wichtigen Bedeutung für die Identität
Das Konservatorium des Küstengebiets schafft jährlich ein Erbe aus geschützten und unveräusserlichen
Gebieten. Es ermöglicht die Wiederherstellung der kostbarsten Landschaften und Ökosysteme auf der Erde
und im Wasser. Es gewährt freien Zugang für alle zu den Ufergebieten und diesen beeindruckenden Gebieten.

Einige Zahlen 
2011 schützte das Konservatorium des Küstengebiets 138.000 Hektar an mehr als 600 Standorten im
französischen Mutterland und den französischen Überseedepartements, das sind mehr als 1.200 km Ufer,
also 12 % der gesamten Küstenlinie. 

Jährlich werden 2.000 bis 3.000 Hektar dazu gekauft, das entspricht einem Verkaufsakt pro Tag.

Kleine Geschichte eines Logos, das Bände spricht
Das Logo des Konservatoriums des Küstengebiets ist eine blaue Dünendistel, eine Pflanze,
die nur wachsen kann, wenn der Boden gesund ist. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie die
Website des Konservatoriumsdes Küstengebiets 

Source:

    Im gleichen Dossier