Die Landschaften der Provence

Landschaften der Provence Le Petit Marseillais

Atemberaubend, farbenfroh, grandios, poetisch... worauf trifft diese Beschreibung zu? Auf die Landschaften der Provence, natürlich!

Schliessen Sie die Augen und stellen Sie sich vor, Sie seien in der Provence. Ksss ksss ksss... hören Sie sie? Die Zikaden singen. Lavendelduft steigt in Ihre Nase und die Sonne wärmt Ihre Haut. Willkommen in der Provence! In unserer Vorstellung erweckt das Gebiet in Südostfrankreich viele Assoziationen. Wahrscheinlich, weil sich die Provence durch markanten, individuellen Charakter und ein vielgestaltiges Landschaftsbild auszeichnet.  Folgen Sie uns auf einem Streifzug durch die Vielfalt, die sich in diesem Landstrich vor Ihren Augen erhebt!

Meer, Gebirge und Lavendelfelder: Das ist der Süden! 
Alpes-Maritimes, Alpes-de-Haute-Provence, Var oder Bouches-du-Rhône – überall eröffnen sich Ihnen individuelle Aussichten, und überall sind Sie in der Provence.
Bei Marseille (Departement Bouches-du-Rhône) erwarten Sie die berühmten Calanques von Cassis: Erleben Sie türkisfarbenes Wasser und wilde Reliefs inmitten des Parc National des Calanques und Sie werden verstehen, warum sich dieses Fleckchen Erde solch grosser Beliebtheit erfreut. Südöstlich von Marseille befindet sich ausserdem die Insel Porquerolles, ein weiteres Sinnbild der Landschaften der Provence. Ab Hyères schnell mit dem Schiff erreichbar, präsentiert sich die Insel als zauberhafter Ort, gesäumt von klarem blauem Meer und feinen Sandstränden. Hören Sie die Wellen?
Die Provence zeigt aber auch ihre bergige Seite: Östlich von Aix-en-Provence erhebt sich das Kalksandsteingebirge Montagne Sainte-Victoire, das Paul Cézanne unermüdlich Inspiration und Motiv lieferte. Gut sechzig Mal hielt der Maler die Aussicht auf die Berge, die sich ihm von seinem Atelier aus bot, in vielfältigen Gemälden fest! Aber auch Wanderern und Naturliebhabern erschliesst sich ein wahres Paradies. Die Montagne Sainte-Victoire gilt als Wahrzeichen der Landschaft um Aix-en-Provence.  
Was aber wäre die Provence ohne ihre weitläufigen Lavendelfelder? Im Departement Alpes-de-Haute-Provence wächst Lavendel sogar in Höhenlagen unweit der Bergdörfer. Am Mont Ventoux und auf der Hochebene von Valensole eröffnen sich Ihnen Lavendelfelder, so weit das Auge reicht – ein Anblick wie auf einer Ansichtskarte!

Das provenzalische Colorado – eine Besonderheit des Südens
Die Provence, ihr transluzides Meer, ihre Olivenhaine und ihr „Grand Canyon“. Ja, auch die Provence kann sich mit ockerfarbenen Felslandschaften rühmen, die sich keineswegs hinter ihrem US-amerikanischen Bruder verstecken müssen! In Rustrel (Vaucluse) haben ehemalige Ockersteinbrüche in Tausend Farben das „Colorado Provençal“ gebildet. Begeben Sie sich auf einen Spaziergang, der Sie zum Staunen bringen wird! 

Auch Wald hat die Provence zu bieten!
Wenn immergrüne Strauchheide und Trockenheit oft die Landschaften der Provence treffend zusammenfassen, so ist die Region doch längst nicht darauf beschränkt. Das Waldgebiet um Saint-Pons bei Aubagne (Bouches-du-Rhône) bildet ein ausgezeichnetes Beispiel für die landschaftliche Vielfalt der Provence: Das 800 ha grosse Terrain bietet neben typischer Vegetation (immergrüne Strauchheide) auch Kiefern, Rot- und Hainbuchen, Steineichen und sogar Eiben eine Heimat.  Da könnten Sie beinahe vergessen, dass Sie sich in der Provence befinden!

 

Source: